Diskussion über Politik von und für Frauen

von Dietmar Kanand (Kommentare: 0)

Welche (politischen) Themen interessieren Frauen und sind für sie wichtig? Dies sind nur zwei Fragen, die beim ersten Frauenstammtisch der SPD im Kreis Höxter diskutiert wurden. Zu Gast war hierzu die OWL Regionalvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Sally Lisa Starken. Die Referentin berichtete über ihre Arbeit in der AsF OWL und dem Bundesvorstand und stellte verschiedene Themen und Projekte aus der frauenpolitischen Arbeit vor.

"Gerade im Frauenmonat März, in dem der Weltfrauentag, aber auch der Equal Pay Day liegen, wird deutlich wie wichtig das Thema Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist. Es sind viele Meilensteine auf dem Weg der Gleichberechtigung erreicht, aber gleichzeitig gibt es noch viele offene Baustellen zum Beispiel bei der Lohngerechtigkeit oder der geschlechtergerechten Sprache," berichtet Julia Nitzbon vom SPD Kreisvorstand. So zeige auch das Urteil des BGH im Bezug auf die Verwendung der weiblichen Form in Dokumenten, dass es noch viel zu tun gibt.

In der Diskussion wurde deutlich, dass es viele Themen gibt, die für Frauen in der Politik wichtig sind und die Handlungsaufträge an die Politik geben. "Wir haben viele Ansätze für unsere weitere Arbeit gefunden, mit denen wir die Politik im Kreis Höxter attraktiver und spanneder für Frauen machen möchten. Denn unser Ziel ist es, dass das politische Geschehen im Kreis Höxter weiblicher wird," zieht Nora Wieners, ebenfalls Mitglied im SPD Kreisvorstand, ein positives Fazit und freut sich bereits auf den zweiten Frauenstammtisch.

Zurück

Einen Kommentar schreiben