Jusos unterstützen die Tesla-Initiative

von Kreisverband Höxter (Kommentare: 0)

Marcel Franzmann, Kreisvorsitzender der Jusos

sich um einen Produktionsstandort für Tesla in Warburg zu bewerben. Für die Jusos ergeben sich für die Region neue Chancen.

„Wir freuen uns darüber, dass die Kreis-SPD diese Initiative gestartet hat. Für Warburg, für den Kreis und die ganze Region wäre es eine gute Chance, wenn sich der Tesla-Konzern hier ansiedelt. Für den heimischen Arbeitsmarkt und für die heimische Wirtschaft ergeben sich dadurch viele positive Effekte“, so die Jusos. Gerade für jüngere Menschen würde sich neue Perspektiven ergeben. Für die Jusos sind jetzt alle politischen Akteure gefragt, sich gemeinsam für die Machbarkeit einzusetzen. „Wir müssen jetzt bei Bund und Land gemeinsam, auch über die Parteigrenzen hinweg, für diese Idee werben. Nur wenn alle mutig und offen für Neues sind, können wir es durchsetzen“, ergänzt Liborius Schmidt, stellv. Kreisvorsitzender der Jusos.

 „Ein Unternehmen wie Tesla wird neben neuen Arbeitskräften auch andere Unternehmen in die Region locken. Hiervon profitiert besonders die heimische Wirtschaft, das Handwerk und auch der Handel, was nur einige beispielhafte Synergieeffekte sind. Kurzum: Für alle eine Win-Win-Situation“, stellt Marcel Franzmann, Kreisvorsitzender der Jusos fest.  Für die Jusos wäre es fahrlässig, diese Chance verstreichen zu lassen und nicht einen Versuch zu starten. Daher sprechen sie an alle die Einladung aus: „Packen wir es gemeinsam an.“

Zurück

Einen Kommentar schreiben