SPD Kreistagsfraktion - Klimaschutzkonzept Kreis Höxter – Gute Planung zahlt sich aus

von Kreistagsfraktion Höxter (Kommentare: 0)

Kreis Höxter – Das Integrierte Klimaschutzprojekt (IKSK) ist ein auf Bundesebene gefördertes Energiekonzept und dient als Leitfaden für die Umsetzung von Klimaschutzprojekten. Die SPD-Kreistagsfraktion begrüßt die Erstellung eines solchen Handlungskonzeptes.

„Wir haben nur diese eine Erde“ – Diese Aussage wird immer wieder gerne bemüht, wenn es um Natur- und Klimaschutz geht und gilt schon fast als abgedroschen. Dennoch ist dieser Gedanke Ausgangspunkt für einen intensiven Prozess unter Beteiligung von sachkundigen und interessierten Bürgern sowie Institutionen aus Industrie und Gewerbe, Mobilitätsanbietern, Energieversorgern, und der Verwaltung, an dessen Ende nun das fertige Klimaschutzkonzept für den Kreis Höxter steht.

„Wir können unseren Blick nicht auf die globale Entwicklung des Klimaschutzes in der Welt beschränken, sondern müssen vor Ort, in unserer Heimat, etwas bewirken“, sagt Andreas Suermann, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. Dazu wurde ein Maßnahmenkatalog erstellt, der konkrete Handlungsempfehlungen für den Weg zur Erreichung der Klimaschutzziele enthält. Dieser Katalog enthält insgesamt 13 Handlungsfelder.

„Die SPD-Kreistagsfraktion favorisiert ganz klar Maßnahmen im Bereich des ÖPNV“, hier hat der Kreis Höxter eine Vorbildfunktion“, erläutert Suermann. Daseinsvorsorge im Alter, das Fahrrad als klimafreundlichstes Fahrzeug, der klimafreundliche Schulweg, um nur einige Beispiele zu nennen, all das geht mit einer Reihe von Fragen einher, die nun geklärt werden müssen und sollen. Hierzu wird der Kreis Höxter einen Klimabeauftragten einstellen. „Wir begrüßen, dass erst nach der Erstellung des Handlungskonzeptes eine Stelle ausgeschrieben werden soll. So passt der Bewerber / die Bewerberin zum Anforderungsprofil und nicht das Konzept zu den Fähigkeiten und Kenntnissen einer Einzelperson“, sagt Suermann.

Abschließend betonen die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion „Klimaschutz geht jeden von uns etwas an. Für fast alle Bereiche finden sich im Klimaschutzkonzept Maßnahmen, die das Leben in unserem Kreis klimafreundlicher gestalten können. Wichtig hierfür ist das Engagement aller Beteiligten, um die ambitionierten Ziele auch erreichen zu können.  Deshalb stellen wir auch erneut die Frage nach einer Verbraucherzentrale, denn eine kompetente Beratung ist unumgänglich für den Schutz unserer Umwelt.“

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben