Goeken schmückt sich mit fremden Federn

Goeken schmückt sich mit fremden Federn

Die SPD im Kreis Höxter freut sich über die ausgeweitete finanzielle Unterstützung von
gemeinnützigen Vereinen.
Gerade eine ländliche Region, wie der Kreis Höxter lebt durch das ehrenamtliche Engagement der
vielen Vereine in den einzelnen Orten.
Irritiert zeigt sich aber der stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD und Kandidat für den
Höxteraner Kreistag, Marcel Franzmann über die Äußerungen des CDU-Landtagsabgeordneten
Goeken.
„Hier schmückt sich Herr Goeken ganz offensichtlich mit fremden Federn, denn schließlich war es die
SPD im Landtag, die seit Beginn der Corona-Krise daraufhin gewiesen hat, dass gerade auch
gemeinnützige Vereine unter den NRW Rettungsschirm gehören. Gleiches gilt übrigens auch für die
Hilfen für Schausteller. Auch hier konnte sich die CDU über lange Zeit nicht zu Hilfen durchringen.“
Jetzt ist die Landesregierung gefragt und muss sicherstellen, dass die Gelder auch schnell bei den
Vereinen im Kreis Höxter ankommen. „Wir werden diesen Prozess kritisch begleiten, denn viele
Vereine bieten in dieser schwierigen Zeit ihren Mitgliedern Halt und müssen auf jeden Fall in ihrer
Arbeit unterstützt werden.“, so Marcel Franzmann.
Die SPD hat in ihrem Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 konkrete Vorschläge ausgearbeitet
für die Unterstützung von Vereinen: Für jedes Kind ein Musikinstrument. Für jedes Kind eine
Sportart.
„Wir würden uns freuen, wenn Herr Goeken für diese Initiative in seiner Partei wirbt. Im Erfolgsfall werden wir ihm dann gerne eine bunte Feder überreichen. Redlich bliebe er, wenn er diesozialdemokratische Quelle nennt. Wir warten mal ab“, die SPD abschließend.
Bildunterschrift: Marcel Franzmann, stellv. SPD Kreisvorsitzender

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.