Die neue Respekt - Rente

Aus Respekt vor der Lebensleistung

Gemeinsam für Demokratie und Toleranz

Bündnis im Kreis Höxter lädt zum Aktionstag ein: am Sonntag, 24. März, in Höxter

Kreis Höxter. „Wir wollen den 24. März zu einem Fest der Demokratie im Kreis Höxter werden lassen. Wir wollen gemeinsam aus allen Städten des Kreises an diesem ersten Sonntag im Frühling für die uns verbindenden Werte Freiheit, Vielfalt und Respekt eintreten“, beschreibt Nora Wieners (Warburg) die Intention des „Bündnisses für Demokratie und Toleranz“. Sie ist Initiatorin der kreisweiten Aktion neben Helmut Lensdorf (Kollerbeck) und Ricardo Blaszczyk (Hohenwepel), den Kreisvorsitzenden der Sozialdemokratie wie der Grünen.

Blaszczyk erläutert: „Bündnis für Demokratie und Toleranz im Kreis Höxter will ein Mit-Mach-Bündnis sein. Alle Organisationen, Verbände, Vereine, Parteien und Initiativen, die die Werte des Grundgesetzes für Menschenwürde teilen, sind herzlich eingeladen, sich mit Aktionen und Ständen an diesem Fest zu beteiligen.“ Lensdorf ergänzt: „Das Fest richtet sich mit klaren Aussagen gegen rücksichtslose Radikalisierung, gegen Gewalt, gegen menschenverachtende Tendenzen, gegen gesellschaftliche Spaltung!“ An diesem Tag zeigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer „die Kraft und Breite der demokratischen Werte in ihrer Heimat“, so Blaszczyk. Der Aktionstag unter dem Motto ‚Gemeinsam für Demokratie und Toleranz‘ wird begleitet durch Impulsreferate, unter anderem von Thorsten Klute, Vorstandsmitglied der Arbeiterwohlfahrt Ostwestfalen-Lippe, einer abwechslungsreichen musikalischen Begleitung und verschiedensten Verbänden, Organisationen und Initiativen. Nora Wieners betont: „Es soll ein Nachmittag mit klarer Botschaft werden: ein starkes, buntes, positives Zeichen gegen Hass und Hetze.“

Um 15 Uhr wird der Aktionstag auf dem Marktplatz in Höxter beginnen, Impulsvorträge und Musik bilden das Kernprogramm, den bunten Rahmen bilden die Stände, an denen vielfältige Gespräche über die globale wie lokale Zukunft geführt werden können. Lensdorf: „Wir haben schon bisher viel Zuspruch auf unsere Idee bekommen. Einzelne Gruppen haben initiativ ihre Beteiligung zugesagt. Unsere Initiative tritt am 24. März an die Öffentlichkeit. Wir sind interessiert, diese Kooperation zu verstetigen.“ Nora Wieners abschließend: „Das Interesse für diesen Aktionstag ist bereits geweckt. Die Beteiligung können wir aber nicht genau abschätzen. Wir werden deshalb auch auf die Kraft der Improvisation setzen und bitten dafür um Verständnis.“ Für eine möglichst gute Vorbereitung bittet das Bündnis darum, die Anmeldung an diesem Aktionstag im Internet unter http://www.demokratie-und-toleranz-hx.de vorzunehmen. Hier gibt es auch die Möglichkeit, dem Bündnis direkt beizutreten.

Kontakt
info@demokratie-und-toleranz-hx.de

Nora Wieners
Helmut Lensdorf
Ricardo Blaszczyk

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.