Die neue Respekt - Rente

Aus Respekt vor der Lebensleistung

Kennzeichen „HX – EU 2019“

Freiheit – Gleichheit – Gerechtigkeit – Demokratie

SPD-Klausur am 19. Januar

Kreis Höxter. Der neu gewählte Vorstand des SPD-Kreisverbandes trifft sich am Samstag, 19. Januar 2019, in Godelheim zur eintägigen Klausurtagung. „Es gilt, die Streckenabschnitte für die nächsten zwei Jahre abzustecken und vorzubereiten. Wir wollen Gesprächsforen weiterentwickeln, in denen wir die Basiskompetenz der Menschen in den Dörfern und Städten aufnehmen und bündeln. Dabei geht es um Alltagsthemen wie Kinder- und Altenbetreuung, Bildung, Busfahren und Vereinsförderung“, erläutert der Kreisvorsitzende Helmut Lensdorf.

Die SPD will Fragen stellen und Antworten formulieren zu Bereichen wie Soziale Gerechtigkeit, Energie, selbstbestimmtes Leben im ländlichen Raum und Mobilität. „Am 19. Januar wollen wir auch Grundsatzthemen wie Freie Wahlen anstoßen“, ergänzt Nora Wieners, stellvertretende Vorsitzende. Dabei nimmt sie Bezug auf die freien Wahlen in Deutschland genau vor hundert Jahren, am 19. Januar 1919. Wieners weiter: „Endlich hatten Frauen wie Männer gleiches Stimmrecht, nachdem der Rat der Volksbeauftragten unter SPD-Führung dies im November 1918 durchgesetzt hat.“

Beim passiven Wahlrecht sei noch längst nicht alles gleich. Nora Wieners verweist darauf dass in den Kommunalparlamenten im Kreis Höxter „viel zu wenig Frauen“ Sitz und Stimme haben: „Der Kreis Höxter kann nicht weiter auf die Kompetenz und Lebenserfahrung der Hälfte der Bevölkerung weitgehend verzichten.“ Hier eine bessere Entwicklung anzubahnen, will sich die Kreis-SPD 2019 zur Aufgabe machen.

Von den schlechten Umfragewerten für die SPD auf Bundesebene will sich der SPD-Kreisverband nicht entmutigen lassen. Lensdorf: „Im Gegenteil. Dort hat sich die Partei neu sortiert. Es läuft nicht alles rund. Aber in der Familien- und Bildungspolitik hat die SPD ganz klare Ansagen gemacht. Das haben wir wie viele andere Basisgremien gefordert. Jetzt werden wir das auch deutlich in die politische Debatte im Kreis Höxter einbringen!“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.